Das Schloss Lenzburg

Das Schloss liegt am Rand der Altstadt der Schweizer Kleinstadt Lenzburg im Kanton Aargau. Die mittelalterliche Burg und der im Stil des Barock gehaltene Garten bieten ein historisches Ambiente und damit einen Kraftort für jeden kunst- und kulturinteressierten Menschen. Gleichfalls schafft Schloss Lenzburg Raum für Begegnungen, Feste und Feierlichkeiten. Nicht zuletzt ist mit den Lebensberatungskursen und den Workshops des Stapferhauses ein idealer Kraftort insbesondere für Berufstätige entstanden.

Schloss Lenzburg - eine der ältesten und bedeutendsten Burgen der Schweiz

Schloss Lenzburg Kanton Aargau

Auf einem reichlich fünfhundert Meter hohen Berg gelegen, gilt Schloss Lenzburg als eine der ältesten und bedeutendsten Burgen der Schweiz. Die erste überlieferte urkundliche Erwähnung der Burg, damals Stammsitz der Grafen von Lenzburg, stammt aus dem Jahr 1077. Das Grafengeschlecht pflegte enge Kontakte zum deutschen Kaiserhaus, und nach dem Tod des letzten Lenzburger Grafen fiel das Schloss 1173 an Kaiser Barbarossa.

Im Verlauf der Jahrhunderte ging Schloss Lenzburg an die Habsburger und an die Stadt Bern über. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurde das Schloss Lenzburg Staatsbesitz, zwischen 1853 und 1956 allerdings gehörte die Burg wechselnden Privatbesitzern. 1956 kauften der Kanton Aargau und die Stadt Lenzburg den Schlosskomplex an. Zwischen 1978 und 1986 wurde das Schloss Lenzburg einer aufwändigen Sanierung unterzogen und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Schlossgarten Schloss Lenzburg mit Stapferhaus

Die ersten Gebäude stammen aus dem frühen 12. Jahrhundert. Im 14. Jahrhundert erweiterten die Habsburger die Anlage durch ein Torhaus und das Ritterhaus. Im späten 15. und frühen 16. Jahrhundert entstanden die Landvogtei und das so genannte Stapferhaus. Benannt nach dem Politiker und Theologen Philipp Albert Stapfer, hat sich das Stapferhaus als Kraftort für Schüler, Lehrer, Berufstätige und Manager etabliert.

Die dortigen Mitarbeiter bieten Workshops zu aktuellen Fragen des gegenwärtigen Lebens und den Anforderungen des Berufsalltags an. Man versteht sich als Kraftort inmitten aller Entscheidungen, denen sich der moderne Mensch tagtäglich ausgesetzt sieht. Beispielsweise setzt sich die Ausstellung „Entscheiden. Eine Ausstellung über das Leben im Supermarkt der Möglichkeiten“ mit dem Zusammenspiel individueller Freiheit und gesellschaftlicher Angebote auseinander.

Jeder Mensch, so die Veranstalter, benötigt einen Rückzugs- und Kraftort angesichts der Überforderungen in der heutigen Zeit. Das Stapferhaus steht für Entscheidungshilfe, Weiterbildungen und Familiensonntage: ein Kraftort für unterschiedlichste Ansprüche und ein Kraftort für die Orientierungssuche inmitten täglicher Manipulationen, medialen Einflüssen oder aber persönlichen Unsicherheiten.

Kraftort Schloss Lenzburg

Das Schloss Lenzburg seinerseits stellt ein vergleichbar grosses Angebot bereit. Die Säle und der Garten können für private Feierlichkeiten, für Firmentagungen, Vorträge, Bankette, Empfänge und nicht zuletzt für Konzerte, Lesungen und Tanzfeste gemietet werden. Die Räumlichkeiten bieten je nach Grösse Platz für dreissig bis fünfhundert Personen. Darüber hinaus bietet das Schloss Lenzburg im Sommer und Herbst diverse Veranstaltungen an.

Das Schloss Lenzburg ist von Frühjahr bis Herbst für Besucher geöffnet. Besichtigungen sind von Dienstag bis Sonntag zwischen 10 und 17 Uhr möglich. Nähere Informationen unter www.schloss-lenzburg.ch.

Adresse und Kontakt: Schloss Lenzburg / Museum Aargau, 5600 Lenzburg/AG. Telefon: +41-62 / 888 48 80. Fax: +41-62 / 888 48 81. E-Mail: info@schlosslenzburg.ch