Schloss A Pro im Kanton Uri

Das prachtvolle Schloss A Pro erscheint in seiner Optik wie eine klassische Burganlage. Das Bauwerk ist von einer eleganten Mauer umgeben, der Hof grossteils gepflastert. Das Schlösschen im Schweizer Kanton Uri stammt aus dem Jahr 1556. Seine ursprünglichen Besitzer, adelige Ritter, waren mit Wein- und Kornhandel zu Reichtum gekommen, Kriegsdienste hatten ihnen das Ansehen der heimischen Bevölkerung und der Herrscher gesichert. Rund um die Anlage befindet sich ein Wassergraben, der heute zahlreichen Forellen als Heimat dient. Würdiger Kraftort von Schloss A Pro ist der Rittersaal im Erdgeschoss mit seiner wunderschönen Architektur aus dem 16. Jahrhundert.

Schloss A Pro Seedorf Fluelen

Reiche Ausstattung, erlesene Festlichkeit

Im ersten Stock über dem prächtigen Rittersaal befindet sich die Prunkstube, in der der wunderschöne Turmofen steht. Das Schloss A Pro beherbergt im zweiten Stockwerk den grünen Saal mit edlen Dekorationsmalereien sowie Bildtafeln, die alttestamentarische Szenen zeigen. Die kleine Kapelle im Turm diente früheren Bewohnern als Andachtsort. All seine Kunstschätze und die baulichen Feinheiten machten das Schloss A Pro nicht nur zum bekannten Kraftort, sie brachten ihm auch seinen besonderen Ruf in der Kunstwissenschaft ein.

Feste mit kulinarischen Besonderheiten im Schloss A Pro

Diese wunderschöne Kulisse steht für Feierlichkeiten aller Art offen. Denn Küchenchef René Gisler konnte den Schlossherren der zinnenbewehrten Anlage dazu überreden, seinen Plänen zur Eröffnung seines Restaurants stattzugeben.
Die besondere Energie von Schloss A Pro wird deutlich spürbar, wenn viele Menschen zum gemeinsamen Schmausen und Geniessen zusammenkommen und wichtige Lebensereignisse wie Hochzeiten, Taufen oder Jubiläen gemeinsam feiern. Ziviltrauungen können sogar im eigens dafür ausgestatteten Raum im Schloss A Pro stattfinden. Auch Unternehmer finden sich gern in der fast 500 Jahre alten burgähnlichen Anlage für Firmenfeiern ein. Verewigt wurde das Schloss sogar schon auf einer Schweizer Briefmarke.

 

Schloss A Pro auf einer Schweizer Briefmarke

Saisonal, regional, historisch - speisen in altehrwürdigen Hallen

Ob in einem der wunderschönen Räume im Inneren mit Gewölben aus dem 16. Jahrhundert oder im Burghof, aus Schloss A Pro schmeckt das Essen allein schon durch die aussergewöhnliche Atmosphäre ganz ausgezeichnet. Hauptsächlich frische Produkte aus der Region kommen auf die Teller. Bei der Zubereitung achtet das Küchenteam auf kulinarische Feinheiten, die in Zusammenhang mit der Historie des Schlosses stehen.

Aussergewöhnliche Räumlichkeiten und gemütliche Gartenwirtschaft

In dem hübschen Wasserschlösschen finden sich viele Räume, die mit ihrem Charme und einmaligen Stil überraschen. Im Rittersaal sowie in der Prunktstube finden Sie besondere, verzierte Kachelgestaltungen und zart gearbeitete Türbeschläge. Carl Leonz Püntener hat im 16. Jahrhundert bei der Erbauung von Schloss A Pro den Eingangsbereich mit wunderschönen Fresken geschmückt. Eine diskrete Feier im kleinsten Rahmen ist im Tresorstübli im ersten Geschoss möglich. Ziviltrauungen finden im romantischen "grünen Zimmer" im zweiten Stock statt. Im Sommer ist der Burghof ein wunderbarer Kraftort mit schönen Tischen und Dekorationen für Feiern im ruhigen, edlen Ambiente. Der Ausblick erstreckt sich über die Bergwelt des Kantons Uri in der Schweiz.

 

A Pro mit Schlossrestaurant

Interessante Ausstellungen das ganze Jahr über

Im dritten Obergeschoss von Schloss A Pro befindet sich die Dauerausstellung über Ur-Kristalle, die über viele Millionen Jahre im Fels gewachsen sind. Aktuelle Ausstellungen finden regelmässig zu unterschiedlichen Themen in den Räumlichkeiten von Schloss A Pro statt.

Öffnungszeiten

Mittwoch bis Samstag: 9 - 24 Uhr
Sonntag: 9 - 17 Uhr
Montag und Dienstag: Ruhetag

Hinterlassen Sie einen Kommentar